Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Fliegerhorste Gästebuch

Zurück zur Homepage

Fliegerhorste Gästebuch
( 70 Personen sind seit dem 3.Dezember 2003 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Bild oder Datei: (Max. 50MB)
Ihr Kommentar:




54) H.-J. Leemreijze aus göttingen schrieb am 4.März 2011 um 13:40 Uhr:
--
Moin,
wirklich saubere recherche, aber ich vermisse den horst göttingen:
flugfeld grasnarbe, heute überbaut mit gewerbe bzw industroiebrache.
einzelne gebäude sind aber nach wie vor inder nutzung:
nach '45 zunächst nutzung als filmateliers, heute verscheidene nutzer wie thw im ehemaligen offiziersheim,
in der kommandatur ist heute eine schule untergebracht (detail das die öffnetlichkeit überhaupt nicht beachtet:
auf dem uhrenturm befindet sich noch eine windfahne in form des luftwaffenadlers) ehemaliges kasino heute weinhandlung,
zwischen den neubauten befinden sich mehrere niedrige werkstattgebäude.
in göttingen waren sie vermehrt anzutreffen, da hier vor allem flugversuche für die ava zum beispiel mit dem nurflügler von horton geflogen wurden.
mfg
leemreijze


54b) Anzeige / Angebote schrieb am 28.März 2017:
--

53) Reinhard Baer aus Halbe schrieb am 21.Februar 2011 um 20:57 Uhr:
Homepage: http://www.reinbaerfoto.de
--
Sehr geehrter User,
Ich gehe mal davon aus, dass Sie der Betreiber der Internetseite über die Fliegerhorste Deutschlands sind. Von Nov. 1969 bis April 1971 habe ich auf dem damaligen Flugplatz Trollenhagen bei Neubrandenburg meinen Grundwehrdienst geleistet. Nach der Grundausbildung kam ich zur Flak- Batterie, welche zum FTB 2 gehörte. Nach meiner Entlassung war ich so gut wie nie in Neubrandenburg. Ich muss ehrlich sagen, für diese Stadt hatte ich nach dem Wehrdienst auch nicht mehr viel übrig. Die Erinnerungen an die KD- Streifen uvam. Kamen mir doch beim Gedanken an Nbg. Immer wieder hoch. Als ich dann nach der Wende doch mal wieder dort hin kam, fuhr ich auch gleich noch in eine Blitzerfalle. Vor ca. 8 Jahren war meine Stiefmutter in Nbg. Zu einer Rehqa und nachdem ich sie besucht hatte, wollte ich mal wieder den Flugplatz Trolli sehen. Ich wusste nicht einmal mehr, wie man da hin kommt und so landete ich erstmal in Ihlefeld und über einen Feldweg kamen wir dann zum Dorf Trollenhagen. Den Dorfkonsum, von dem ich auf meinem EK- Tuch noch einen Stempel und zwei Unterschriften der damaligen Verkäuferinnen habe, gibt es nicht mehr. Der damalige Modderweg zum Flak- DHS ist jetzt eine feste Straße und dort, wo die Baracken standen, stehen jetzt private Flugzeuge. Nach meinen aktiven Wehrdienst hat mich einmal ein 2- monatiger Reservistendienst und 2 mal eine Mobilmachung ereilt. Ich wohne seit 1986 im Landkreis Dahme- Spreewald. Ca. 10 km von uns entfernt ist der ehemalige Flugplatz Brand., welcher in der Auflistung auch aufgeführt ist. Der Autor schreibt, dass er selbst hier 2001 zum letzten mal war und sich über aktuelles Material freuen würde. Hier in Brand waren bis Anfang der 90ger Jahre sowjetische Flieger stationiert. Habe damals aber nur aus der Ferne was vom Flugdienst mitbekomme. Dort wo ich wohne, hat das kaum gestört. Anders war es in Orten, welche direkt in Richtung der Starts und Landungen lagen wie Brand, Staakow oder Krausnick. Bekanntlich ist ja hier kein Fliegerhorst mehr. Nach der Wende sollten hier zunächst Luftschiffe gebaut werden, die sog. Cargolifter. Man errichtete eine riesige Halle, über 100 m hoch. Leider wurde aus diesem Projekt nichts. Eigentlich schade. So eine Technologie hätte dem Land Brandenburg gut zu Gesicht gestanden. Es wären sicherlich eine Menge hochqualifizierter Arbeitsplätze entstanden, aber es sollte nicht sein. Nun ist hier ein Tropenparadies “Tropical Islands” entstanden. Neben der Halle gibt es hier auch Ferienhäuser, welche man mieten kann. Von dem, was die “Freunde” uns hier hinterlassen haben, steht noch eine Menge und fällt allmählich zusammen bzw. wächst zu. Etliches ist aber auch abgerissen worden. Ich habe mal einige Fotos angehängt, welche ich heute aufgenommen habe. Ich hoffe, dass die Fotos Aufschluss geben darüber, was hier jetzt ist. Ich werde zu den Fotos noch einige Erklärungen verfassen. Gegen die Einstellung meiner Fotos und eventuell auch von Textpassagen ins Internet habe ich nichts.
MfG. Reinhard Baer
15757 Halbe, OT Teurow

zu den Fotos:
Bild 0122; 0140;0136 - Die ehem. Cargolifterhalle (heute der "Dom"
0126; 0127; 0129; 0130 - ehem. Unterkünfte u. ä.
0133 - ehem. Hangar
0137 - Gelände des ehem. Flugplatzes mit Hangars
0142 - der ehem. Tower, heute Tower- Louge, hier halten sich die Fahrer von Reisebussen auf
0145 - Einfahrt zu Tropical Islands
0148 - keine beschrankter Bahnübergang mehr, sondern eine Brücke (aus Fördergeldern des Landes erbaut)



Postfach fast voll? Jetzt kostenlos E-Mail Adresse @t-online.de sichern und endlich Platz für tausende Mails haben.
http://www.t-online.de/email-kostenlos

52) Arnd Langhans aus Deutschland schrieb am 14.September 2010 um 17:00 Uhr:
--
In Ihrer Liste fehlen zwei mir bekannte "Flughäfen" die heute auch noch teilweise sichtbar sind.
Eschborn bei Frankfurt mit altem Flugzeughanger. Im Sept 2010 durch den Denkmalschutz als schützenswert eingestuft.
Neutraubling bei Regensburg (früher Obertraubling) mit zahlreichen noch heute erhaltenen Gebäuden.
Falls sie weitere Info benötigen, bitte lassen Sie es mich wissen.
Arnd

51) Jörg aus Hameln schrieb am 4.März 2010 um 21:36 Uhr:
Homepage: http://www.hamelner-geschichte.de
--
Hallo, wirklich eine super Seite!
Hat mir bei den Recherchen zur Familiengeschichte sehr geholfen.
Opa war bei der Luftwaffe.
Schön Grüße aus Hameln
Jörg

50) Thomas aus Saarland schrieb am 17.Februar 2010 um 20:37 Uhr:
Homepage: http://www.deicke-online.de
--
... wirklich tolle Seiten, die hier präsentiert werden. Ich komme wieder. Thomas PS: www.deicke-online.de

49) SEND2GO aus Andernach schrieb am 24.November 2009 um 16:55 Uhr:
Homepage: http://www.send2go.de
--
Hey wirklich Geniale Seite, einfach Top.. Weiter so!

mfg alex

48) Waibel Dieter aus Bad Wörishofen schrieb am 15.Mai 2009 um 06:45 Uhr:
--
Servus, was lange währt...

In Bad Wörishofen öffnet am Sonntag, 17.05.09, 10 - 18 Uhr die Ausstellung "Fliegermuseum im Aufbau" in der alten Segelfliegerhalle (neben den Stadtwerken).
Der link im Internet: www.fliegermuseum-badwoerishofen.de

Schaut einfach mal vorbei!

mfg

47) Thomas aus Neubrandenburg schrieb am 12.Oktober 2008 um 18:14 Uhr:
--
Moin!
Bin aus Neubrandenburg und fliege selbst (PPL) von Trollenhagen. Bei Bedarf kann ich noch einige alte Fotos zur Verfügung stellen. Wenn ja, bitte eine email senden. Ansonsten eine sehr interessante Seite... Weiter so!


Diese Seite wurde 72.307 mal aufgerufen, davon 6.177 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9  > von 9



Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: